Edelweissverein

Bad Feilnbach e.V.

Der Ausschuss und seine MItglieder

 1.Vorstand Markus Scheble

 seit 2002 Mitglied in unserem Verein. Er spielte schon in den verschiedensten Stücken den „Bösewicht“, obwohl er gar kein solcher ist. 2005 hat er dann einen Regielehrgang besucht und durfte gleich im Jahr darauf bei der „wilden Frau“ zeigen, was er gelernt hat. 2006 hat er sein erstes Stück geschrieben. „Da Goldbach“ - ein Singspiel, bei dem Markus auch die Musik komponiert hat, blieb nicht das einzige eigene Stück. Mit seinem Regiekollegen und früherem Vorstand Sebastian Kolb schrieb er noch „die Kinder vom Kohlenbrenner“, „Zoff im Puff“, „da Himme wart`ned“, "Dümmer als diePolizei erlaubt" und das Improkrimidinner "Lallinger ermittelt".

 

 

2.Vorstand Martin Stadler 

Ist seit 1985 Mitglied im Verein und gehört bei uns zu den Publikumslieblingen. Wenn es darum geht die Rolle eines schlitzohrigen Spitzbuben zu besetzen, ist er der richtige Mann. Seine Paraderollen waren unter anderem der „Häuslschleicher“, „Pasolini“ aus der „Grattleroper“ , oder der „Bärenjosef“ aus der „Geierwally“. Zusammen mit Martin Kolb und Konrad Kriechbaumer arbeitet er die Sketche für unseren Theaterfasching aus, wirkt bei den Proben als Regisseur, oder führt durchs Programm.

 

 

Kassier Stephan Oberprieler 

Er ist seit 1984 dabei und ziemlich genauso lange Zeit unser Kassier. In dieser Funktion könnten wir uns keinen besseren vorstellen, denn er geizt und knausert bei allen Vereinsausgaben (daher sein Homepage-Pseudonym „Pfennigfuchser) und hält unser Vereinskapital fest zusammen. Als Spieler ist er unverzichtbar, da er ein ausgesprochener Charakterdarsteller ist. Eine seiner ausdruckstärksten Rollen war sicherlich der „Lex“ aus der „wilden Frau“.

 

 

Schriftführer Harald Weidlich 

1989 trat er dem Verein bei und macht das Amt des Schriftführers praktisch seit dieser Zeit. Bei jeder Jahreshauptversammlung trägt er seinen Jahresbericht vor und „verfeinert“ die oft trockenen Themen humorvoll und sorgt dadurch immer für gute Stimmung. Seine schauspielerische Paraderolle war wohl der „Gattinger“ in dem Stück „Servus Adolf“ von Gerhard Loew. Aber auch bei unserem Theaterfasching glänzt er als perfektes Double unseres Herrn Pfarrer.

 

 

1.Beisitzer und Jugendleiterin Irmgard Wingen 

Sie wurde 1984 Mitglied und leitet seit vielen Jahren die Kinder- und Jugendtheatergruppe unseres Vereins. Mit Einlagen beim Hobby- und Künstlermarkt, beim Theaterfasching, Weinfest, oder Törggelen sind ihre Schützlinge am Start und überzeugen durch recht professionelles Auftreten. Sie inszenierte abendfüllende Stücke wie z. B. „Spinn i?“ von Haindling, oder „That`s Amore“ und schließt somit die Lücke vom Kinder- zum Erwachsenentheater und viele unserer (jungen) erwachsenen Spieler verdanken ihr die Grundkenntnisse des Theaterspiels.

 

Fähnrich Konrad Kriechbaumer

 

Im Jahr 2004 trat Konrad dem Verein bei und engagiert sich seit dieser Zeit überall wo man ihn braucht. In Stücken wie zum Beispiel "Die wilde Frau" oder "Die Kinder vom Kohlenbrenner" bewies er sein Schauspieltalent. Doch auch als hervorragender Musiker leitete er bei verschiedenen Singspielen wie "Die Grattleroper" oder "Kinipfingst" das Theater-Orchester. Im Jahr 2013 feierte er sein Regie-Debüt mit dem Stück "Dümmer als die Polizei erlaubt" und wurde gleich im Jahr darauf vom Jugendtheater bei den "G`spenstermachern" als Regisseur verpflichtet. 2015 erklärte er sich bereit die Ehrenaufgabe des Fähnrichs zu übernehmen und wurde so zu einem wichtigen Ausschussmitglied.

 

2. Beisitzer Sebastian Gasteiger 

2004 trat Sebastian in den Edelweißverein ein und stand seit dem viele, viele Male auf der Bühne, wie z. B. bei „That`s Amore“, als Opa bei „Klaras Engel“, als Girgl bei den „Kindern vom Kohlenbrenner“, oder im Theaterfasching. 2007 erklärte er sich bereit, dem Ausschuss als Jugendbeauftragter beizutreten um sich in dieser Funktion für die Ideen und Interessen der Theaterjugend im Verein einzusetzen.