Edelweissverein

Bad Feilnbach e.V.

Juni 2011

 

Edelweiss-Kinder spielen „die Geschichte vom kleinen Regenmacher“

 

 

Die Gemeinde Bad Feilnbach hat bei unseren Theaterkindern angefragt, ob sie bei der Veranstaltung „Klingendes Inntal“, die am 3.-5. Juni 2011 stattfand, etwas zum Besten geben könnten. Natürlich haben sich da unsere Kurzen nicht lange bitten lassen. Da die Veranstaltung im Naturpark am Jenbach stattfand, war der Wunsch der Ausrichter, ein Stück auszuwählen, das irgendetwas mit Wasser zu tun hat. So hat sich Irmi Wingen, unsere Jugendleiterin, für das Stück „Die Geschichte vom kleinen Regenmacher“ entschieden.

 

Die Geschichte erzählt davon, dass es einmal unglaublich heiß war. Die Kinder hatten nicht einmal mehr Lust zum Spielen und haben sich alle nach Regen gesehnt. Da kam der kleine Regenmacher mit seinem Gehilfen daher und nach langem Bitten der Kinder hat er einen Regentanz aufgeführt und dazu den Regenzauberspruch aufgesagt. Tatsächlich fing es sofort an zu regnen. Dummerweise hatte er den Zauberspruch vergessen, der den Regen aufhören lässt. So stieg das Wasser immer höher und höher. Die Kinder konnten sich auf einen Berg retten, aber der Regenmacher und sein Helfer gingen unter. Wie durch Zauberei sind die beiden aber nicht ertrunken, sondern konnten unter Wasser atmen. Als sie sich umsahen entdeckten sie merkwürdige Wasserwesen, die sich so über das viele Wasser freuten, dass sie den Regenmacher zum König machten und ein großes Fest veranstalteten. Schon bald aber merkten die Wesen, dass es dem Regenmacher und seinem Helfer bei ihnen unter Wasser nicht gefällt. Sie beschlossen, die beiden wieder zurück an die Oberfläche gehen zu lassen und ihnen obendrein noch durch Pantomime auf das Zauberwort zu helfen, welches den Regen stoppt.

 

Unsere Kinder haben natürlich eine saubere Leistung gezeigt. Die Souffleuse musste nicht ein einziges mal einsagen. Und auch die Mimik, Gestik, die Tanzeinlagen und der Gesangspart am Schluss waren ganz große Klasse. Entsprechend war der Applaus des jubelnden Publikums. Viermal mussten die jungen Edelweisser das Stück zum Besten geben.

 

….Super gemacht! – Weiter so!!